Die Geschichte:

Das Reisen hat mich schon immer fasziniert. Dabei habe ich festgestellt, dass die meisten Wohnmobile von „Hobbyhandwerkern” zusammengebaut werden. Bei den Umbauten passieren unglaublich viele Fehler, Verschnitte und Verschleiße; aber auch Verletzungen sind vorprogrammiert.
Ein smartes System, das von jedem einfach zu bedienen ist, sich in jedes Fahrzeug montieren lässt, sowie leicht und gleichzeitig hochwertig in seiner Qualität ist – das ist das Konzept von Schneckenhouse. Der Markt ist schon lange auf der Suche nach einer smarten Lösung, in der die Einrichtungen auf dem Wohnmobil und Wohnwagen abgestimmt sind. Die Vision von Schneckenhouse ist es, dem Kunden ein neues und besonderes Wohnen zu ermöglichen. Mit unserem Mobiliar werden alle Bedürfnisse gleich einer großen Wohnung abgedeckt. Hierzu schaffen unsere Produkte Freiräume und sorgen mit Hilfe der Kompaktheit und Multifunktionalität für eine immense Zeitersparnis.
Dabei legt Schneckenhouse sein Augenmerk auf die Qualität und die Langlebigkeit, um unseren Kunden mit unseren Möbeln lange Freude zu bereiten, nachhaltige Produkte anzubieten und den ökologischen Fußabdruck auf der Erde zu verringern.

Gründer sein:

Welche Vorteile siehst du als Gründer in der Selbstständigkeit?

Die Vorteile einer Selbstständigkeit im Vergleich zum Angestellenverhältnis überwiegen ganz klar: Man kann sein Team selbstständig aufbauen, eigenständig entscheiden, mit wem man weiter wächst. Dennoch darf man aber auch die andere Seite der Medaille einer Selbstständigkeit nicht vergessen: Die Realität der Arbeitswelt kann sich verheerend zeigen, wenn man Fehler mehrfach wiederholt oder missachtet. Dies kann im schlimmsten Fall zum Ende der Selbstständigkeit führen.

Was war dein schwerster Moment als Gründer?

Es gab/gibt eine Vielzahl schwerer Momente. Die Kunst dabei ist es als Selbstständiger/Unternehmer nicht in der Komfort-Zone zu verweilen, sondern sich jedes Mal aufs neue schwierigen Situationen zu stellen und seine Angst zu überwinden.

Was würdest du einem Gründerneuling raten?

1. Holen Sie sich einen Mentor an Ihre Seite, der mindestens 10 Schritte weiter ist als Sie!
2. Halten Sie sich von Menschen fern, die negativ sind und/oder nicht an Sie und Ihre Fähigkeiten glauben!
3. Bewegen Sie sich außerhalb Ihrer Komfort-Zone!

Die Idee:

Welche Idee verbirgt sich hinter deinem Firmennamen?

Unser Konzept der mehrfunktionalen und innovativen Einrichtungen haben wir der Schnecke abgeschaut. Die Schnecke (Reisender) lebt in ihrem Schneckenhaus (Wohnmobil). In dem Schneckenhaus hat sie alles, was sie fürs Leben (Reisen) benötigt. Natürlich muss für die Schnecke das “Schneckenhouse” kompakt, leicht und multifunktional sein. Diese Aspekte finden Kunden auch bei unseren Einrichtungen wieder.

Was macht deine Idee so einzigartig?

Die Einzigartigkeit zeigt sich in vielen Facetten: Wir forschen und entwickeln in Bereichen, die nicht dem neuesten Stand der Technik entsprechen; in einigen Branchen zeichnete sich in den letzten 30 Jahre kein Fortschritt ab. Wir hingegen bringen neue Technologien ein und gestalten unsere Einrichtungen dabei minimalistisch und smart. Das ist der Weg in die richtige Richtung.